Saison-Ende früher als angenommen.

Lange konnte ich mich dagegen wehren aber leider habe ich mich bei meinen Kindern oder bei meiner Frau angesteckt und habe eine wunderbare ( Ironie )und relativ starke Erkältung. Ich habe mir dann selbst die Frage gestellt, ob es gut ist, mit Erkältung weiter zu laufen.

Da ich aber meinen Körper bzw. mein Herz nicht überlasten möchte habe ich mich dazu entschieden erstmal wieder zu 100% fit zu werden und dann den Trainingsplan weiterführe oder ggfs. neu beginne. Ich hasse es krank zu sein.

Produkttest: Decathlon Kalenji Lauflicht Run Light 250

Hier mal ein Produkttest zur Abwechslung. Vielleicht ist es dem ein oder anderen mal aufgefallen, 90% meines Equipments ist von Decathlon und nicht von einem der regionalen Sportgeschäfte. Warum ist das so?

Also ich Mitte des Jahres mit dem Laufen angefangen habe wusste ich noch nicht, dass mich das Lauffieber packen würde und auch nicht, ob mein Körper ( der die Jahre vorher leider sträflich vernachlässigt wurde ) diese erhöhte und ungewohnte Belastung überstehen würde.

Deshalb habe ich mir gesagt, warum mit den teuren Produkten anfangen, wenn auch alternative Anbieter versprechen gute Ware für den Otto-Normal-Sportler zu liefern? Eine kurze Rückfrage bei meinem Kollegen Axel K. ( er weiß leider immer alles ) hat ergeben, dass er seine Sportbekleidung gerne bei Decathlon bestellt, weil es dort günstige und im vergleich dazu auch gute Ware gibt.

Schnell habe ich den Shop des Anbieters online durchforstet und mir ein „Starterlaufset“ ausgesucht, welches ich mir würde, wenn ich den Laufkurs „5km“ von Citysport erfolgreich abschließen würde.

Insgesamt hat mich das Laufequipment 200,95€ gekostet, darin waren Schuhe, Hose, Jacke, Shirt , Socken und eine Mütze enthalten. Wenn man bedenkt, dass Laufschuhe im Laden um die Ecke alleine um die 150€ kosten und die Hose auch so ab 70€ zu haben ist, empfand ich das als echtes Schnäppchen.

Die Frage ist natürlich, warum kaufe ich Laufschuhe online und nicht mit kompletter Beratung im Laden. Weil es mir zu diesem Zeitpunkt einfach zu teuer war.

Als die Lieferung ankam war ich überrascht, dass alle Artikel super gepasst haben und auch an der Qualität konnte ich keine Mängel feststellen. Lediglich die Mütze hat mir dann optisch an mir nicht so gefallen, obwohl sie auch größentechnisch gepasst hätte.

Jetzt aber zu dem Lauflicht, welches ich eigentlich beschreiben wollte.

Abends wird es aktuell leider immer noch recht früh dunkel und ich möchte ja 75% der anstehenden Lauftage draußen absolvieren. Eine Taschenlampe mitzuschleppen oder die Leuchtenfunktion des iPhones  wollte ich dann nicht in Betracht ziehen. Zu unhandlich und zu schwach. Eine Kopfleuchte wollte ich auch nicht, weil das einfach blöd aussieht. Also habe ich mir ein Lauflicht gesucht, welches ebenfalls bei Decathlon zu finden war. 39,99€ sollte das gute Stück kosten und es war sogar in meiner bevorzugten Farbe ( Neongelb ) zu haben. Die Kundenmeinungen waren weitgehend in Ordnung und da der Anbeiter eine 1 Jahres-Unzufriedenheits-Rücknahme anbietet habe ich die Laufleuchte einfach mal bestellt.

Wie jede andere Bestellung war der Artikel nach 3 Tagen bei mir, sicher verpackt und mit Tracking-Nummer verschickt ( wichtig, wie ich aktuell wieder feststellen musste ). Service dahingehend TOP!

Das Run Light 250 lässt sich an 3 Stellen auf die gewünschte Größe justieren und bietet ebenfalls ein rotes Blinklicht auf dem Rücken des Läufers welches auch, wenn ich das richtig gesehen habe, den Ladestand des Akkus anzeigen kann.

Im Lieferumfang ist ebenfalls ein zusätzlicher Gurt dabei, der sich an einem Rucksack befestigen lässt.

Aufgeladen wird das Lauflicht mittels USB-Kabel und der Akku soll mit 500 Ladezyklen relativ langlebig sein. Die Leuchtdauer gibt der Hersteller mit 2,5 Stunden bei maximaler Leuchtleistung ( 250 Lumen ) an. Das kann ich nach einem Test bestätigen. 2,5 Stunden sind für meine Zwecke mehr als ausreichend.

Das von der LED erzeugte Licht leuchtet den Weg des Benutzers ca. 20m Weit aus, auch diese Angabe kann ich nach meinem Test bestätigen. Die Bedienung erfolgt über einen großen Taster am Kopf der Leuchte, der auch mit Handschuhen leicht zu bedienen ist. In den Bändern selbst ist noch ein Reflektorstreifen aufgebracht der auch zum Styling der Leuchte passt. Alle verwendeten Materialien wirken sehr hochwertig, es sind keine Scharfen kanten vorhanden und nichts riecht an dem Produkt chemisch.

Sollte der Akku die versprochenen 500 Zyklen überleben, so ist das Run Light 250 ein treuer Begleiter auf meinen ( noch ) dunklen Laufstrecken. Für den Preis kann ich es mit gutem Gewissen weiterempfehlen.

Zu erwerben ist das Run Light 250 hier: https://tinyurl.com/lauflicht

Nur um Fragen vorzubeugen: Ich bekomme von Decathlon weder kostenlose Probeartikel noch irgendwelche Rabatte oder Treuepunkte. Die Bewertung ist rein aus meiner neutralen Sichtweise und aus meinem persönlichen Anwendungsbereich entstanden.

Weihnachten

Der erste Weihnachtsfeiertag ist rum, die familiären Pflichten sind erfüllt, die Waage muss einen technischen Defekt haben und der Laufplan wird ab morgen weiterhin zu 100% erfüllt.

Das Christkind hat ebenfalls ein passendes Geschenk gebracht:

Wie erwartet werde ich mein Ziel, mein Gewicht auf unter 90kg bis zum Jahresende zu bringen, nicht erreichen. Danke Weihnachten! Aber ok. Man kann, wenn man bei der Familie eingeladen ist, ja nicht das Weihnachtsessen stehen lassen und auch dem ein oder andere Keks konnte ich trotz starker Disziplin leider nicht widerstehen.

Egal, die Weihnachtszeit ist rum und mein Ziel, 85 kg bis zum Stadtlauf, werde ich erreichen. Morgen geht es mit dem Trainingsplan Tag 3 weiter.