Laufen mit Allergien oder DbddhkP!

Bisher ist es immer gut gegangen und ich konnte meiner Pollenallergie entgehen. Die schlimmste Zeit für mich beginnt eigentlich immer erst Ende Mai aber diesmal sollte mich das Leiden etwas früher einholen.

Wie immer war ich sehr früh am Start, etwa 45 Minuten vor Laufbeginn. Das ist generell nicht schlecht da gerade Donnerstags die Parkplatzsituation im Wald nicht optimal ist. Mir ist zwar aufgefallen, dass der Zähler an meinem Asthma-Spray „0“ anzeigt aber für einen zusätzlichen Sprühstoß war immer eine Restmenge enthalten. Nicht so an diesem Donnerstag.

Ich dachte mir: „Es wird schon gehen, noch merke ich nix von der Atemnot. Und außerdem ging es am Dienstag ja auch OHNE Spray!“

Da liegt es ... Zuhause!
Da liegt es … Zuhause!

Leider war das eine falsche Annahme. Kurz nach dem Start bin ich gefühlt gegen eine Pollenwand gelaufen und sofort fiel mir das tiefe Einatmen schwer. Auch hier dachte ich noch, dass ich das in den Griff bekommen könnte sobald der Körper tiefere Atemzüge benötigt. Auch hier wieder falsch gedacht….

Etwa 1,5km nach Laufbeginn ( noch VOR dem Höllenanstieg ) ging nix mehr. Die eingeatmete Luft war einfach nicht ausreichend um den Anstieg zu schaffen. An einen kompletten Lauf war überhaupt nicht zu denken! Ich hatte nicht mal genug Luft um irgend jemandem Bescheid zu sagen, dass ich den Rest des Laufes abbrechen musste.

Glücklicherweise kam nach mir noch ein Laufgrüppchen denen ich dann meinen Abbruch mitteilen konnte. Ich hoffe sie haben die Info weiter gegeben und es wurde kein Suchtrupp losgeschickt.

Ich ärgere mich gerade extrem über meine Nachlässigkeit. Ich habe ja noch ein volles Spray, aber natürlich Zuhause!

Wieder ein 10km Lauf nicht abgeschlossen in dieser Woche! Durch meine eigene Dummheit. Nachholen kann ich den Lauf heute auch nicht, denn dann fehlt mir für Morgen die Kraft an dem 10km in Mertesdorf teilzunehmen.

Doof bleibt doof, da helfen keine Pillen ( oder im dem Fall kein Spray )!

Fazit der Woche: Ab Sofort ein funktionierendes Spray zu den Laufklamotten einpacken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.