Zieldefinition 2020 – Ja er tut es

Ich habe lange überlegt was das große Ziel im kommenden Jahr sein könnte. Letztendlich blieben zwei Optionen offen.

1. Den 10km Lauf in unter 50 Minuten zu laufen

2. Einen Marathon zu laufen

Die Entwicklungskurve in den vergangenen zwei Jahren und das persönliche Gefühl bei der Auswahl des Ziels fokussierte sich dann aber auf die 2. Option.

Ja, ich werde es versuchen. 2020 werde ich bei einem Marathon ( 42,195km ) antreten wohlwissend, dass dies für mich die letzte streckentechnische Grenze darstellen wird.

Sollte ich es in der Tat schaffen, den Marathon erfolgreich zu Ende zu bringen, dann wird es sicherlich in dieser Richtung keine Steigerung mehr geben.

Welcher Lauf wird es denn dann werden. Nach Rücksprache mit einigen Laufkollegen wurde mir immer wieder der Lauf in Köln offeriert. Zum ersten Mal in der Geschichte von laufportal.net wird es somit nicht der Trierer Stadtlauf sein. Kölle ist hier für mich die erste Wahl. Geniale Stimmung und relativ flache Strecke sollen mein Vorhaben positiv beeinflussen.

Nach Rücksprache mit meinem Trainer war schnell klar was jetzt zu tun ist. Grundlagenausdauer muss aufgebaut werden und das am Besten sofort.

Mit bleiben somit etwas mehr als 14 Monate um mich auf diese Herausforderung vorzubereiten. Nur gut, dass der lang verdiente geplante Urlaub einiges an schönen Laufstrecken bietet und ich dort sicher viele Berichte und schöne Fotos für euch erstellen kann.

Ihr kennt mich, ich liebe die Dokumentation und daher ist das oben gezeigte Plakat nicht nur aus jux und dollerei entstanden sondern ich habe vor die komplette Vorbereitung inklusive dem Lauf selbst mit allem drum und dran in einer echten, ich schätze mal 90minütigen, Documentary zu präsentieren. Natürlich gibt es weiterhin Fotos und Videos von Läufen und vom Training aber das Gesamtpaket kommt dann gleich nach dem Run. Seid also gespannt was da so kommt.

In Zukunft werde ich weiter versuchen den YouTube-Kanal auszubauen mit einem neuen Intro und vielen weiteren interessanten Themen. Besucher meines Kanals sind gebeten mal ein Abo da zu lassen. Das kostet nix und bringt auch sonst keine negativen Konsequenzen mit sich. Ok, ihr bekommt dann eben eine Nachricht, wenn ich was neues veröffentliche aber das ist ja auch der Sinn und Zweck der Sache.

Was gibt es sonst noch zu sagen?

In den vergangenen Jahren hat sich einiges getan. Knapp über 1.000 Instagram-Follower und täglich an die 300 Blog-Besucher machen Lust einfach noch etwas weiter zu machen.

Ich danke euch hiermit recht herzlich, dass ihr euch so oft die Zeit nehmt und meine Beiträge lest und die Videos anschaut.