Noch 2 Tage bis zum Trierer Stadtlauf

Läuft´s? Nö! Ist doch normal….

Letzten Dienstag konnte ich wegen eines Elternabends nicht am Training teilnehmen und gestern ging es aus privaten Gründen leider nicht. Passend zu der verlorenen Trainingszeit habe ich seit gestern Abend eine tolle Erkältung mit laufender Nase und einem schmerzenden Rachen. Ich war ja auch schon lange nicht mehr krank und von daher musste es ja genau vor dem Main-Event 2018 ja noch mal reinhauen.

Ich habe mal alles an Chemie eingeworfen was im Hause war und hoffe am Sonntag Morgen gesund und munter an den Start gehen zu können. Wenn ich komplett flach liegen sollte weiß ich nicht was passiert…

Also hoffen wir mal das Beste.

Ein Spendenlauf für die Forschung gegen Kinderkrebs

Es fühlt sich absolut gut an, wenn man mit dem was man gerne macht auch was für einen guten Zweck bewirken kann. So auch in diesem Fall.

Auf dem Internet-Portal: tageblatt.lu ist ein Artikel nachzulesen, indem Läufer dazu aufgefordert werden Spenden für die Forschung gegen Kinderkrebs zu sammeln.

Das Ganze endet dann in einem Benefizlauf über 5 oder 10 km in Luxembourg.

Mein Chef hat mich vor zirka 2 Wochen darauf angesprochen ob wir da nicht als Team mitlaufen sollten. Der Gedanke mit meinem Hobby ein solches Projekt zu unterstützen hat mich natürlich direkt begeistert. Sollten wir in den kommenden Wochen allerdings kein Team auf die Beine stellen können werde ich wohl als Einzelläufer dort starten.

Alles für den guten Zweck!

Quellen:

Luxemburger laufen gegen den Kinderkrebs

https://www.letzgogold.lu

Firmenlauf Wittlich 2018…

Einige haben mich bereits gefragt wann denn mein Bericht vom Firmenlauf Wittlich erscheinen wird. Die Antwort ist schnell gegeben:

Warum nicht??? Weil wir diesmal nur 4 Läufer waren und leider einer der Teilnehmer kurzfristig krank wurde. Mit 3 Läufern muss man nicht laufen denn dann gibt es keine Wertung. Ich denke das war es dann erstmal mit den Firmenläufen, wird wohl schwer so noch den ein oder anderen dafür zu begeistern…

Noch 16 Tage. Kleiner Bericht zur Lage der Nation.

In 16 Tagen ist das große Jahresevent. Was gibt es zu berichten?

Die Form ist aktuell, für meine Verhältnisse, TOP. 11,3km sind fast mühelos zu laufen, nicht schnell aber immerhin ohne Energieeinbrüche.
Abendliche Fressattacken und der Heißhunger sind verschwunden und die Kilos gehen langsam aber sicher wieder auf Talfahrt. Die Umsätze bei Ben & Jerrys sind sicherlich massiv eingebrochen. Aktuell habe ich einen 10-Jahres-Tiefpunkt in der Gewichtstabelle erreicht und es ist vielleicht möglich, bis zum Stadtlauf die 90kg Marke zu knacken. Das wäre natürlich der Oberhammer.

Am Mittwoch steht der Firmenlauf in Wittlich auf dem Plan. Ich hoffe hier die Krafteinteilung testen zu können auch wenn es sich bei dem Sportereignis nur um die Hälfte der Distanz handelt.

Mein Trainingsvideo wird wohl nicht mehr erscheinen, mir fehlt aktuell leider die Manpower um das bewerkstelligen zu können. Das ist sehr schade, vielleicht reiche ich es zu einem späteren Zeitpunkt nach. Mal schauen.

Direkt nach dem Lauf werde ich die Beratung beim Trainer der LT Schweich, Dirk E., suchen um meine Ziele für 2019 auszuloten und zu definieren. Mir schwebt dazu natürlich schon die ein oder andere Idee im Kopf herum aber ob die zu realisieren sind kann mir der Dirk sicher mitteilen.

Das war es erstmal. Es gibt also nicht viel Neues. Aber das muss ja auch mal so sein.

Möge die Macht mit euch sein!