Gewinnspiel!

Gewinnspiel!
Gewinnspiel!

Weihnachten ist die Zeit der Liebe und der Freude. Und da ich Weihnachten liebe dachte ich mir, ich sollte meinen fleißigen Lesern doch mal etwas Gutes tun.

Dank euch habe ich durch das Affiliate-Programm bei Infused Energy genug Guthaben angesammelt, dass ich gleich 3 Preise verlosen kann.



Der Hauptpreis ist ein Infused Energy „Double Performance Set Classic Red“ im Wert von 34,90€.

Der zweite Preis ist ein Infused Energy „Double Starter Pack Classic Red“ im Wert von 29,90€.

Der dritte Preis ist ein Infused Energy „Red Edition Starter Pack“ im Wert von 21,90€.

Alles was ihr dafür tun müsst oder tun könnt:



- Es wäre schön wenn ihr meinem Instagram Account folgt ( keine Pflicht ) 

– Ein Abo meines Youtube-Kanals wäre schön ( keine Pflicht ) 

– Sucht hier auf meinem Blog den Testbericht zum Infused Energy-Tee, findet dort den GRÜN markierten Text und sendet mir diesen per e-mail an folgende Adresse:


gewinnspiel@laufportal.net



Wäre schön wenn ihr einen Namen dazu angeben könntet, das erleichtert die Ziehung der Gewinner! ;)
Eine Adresse braucht ihr noch nicht anzugeben, die erfrage ich dann bei euch im Falle eines Gewinns ( Ich will ja keine Daten sammeln ) damit ich euch den Preis auch zusenden kann.



Einsendeschluss ist der 31.12.2018 23:59 Uhr! Die Ziehung und die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 01.01.2019 hier auf meinem Blog!

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch damit einverstanden, dass ich euren NAMEN! in einem meiner Videos ( und zwar das der Ziehung ) nenne und auch auf meinem Blog aufliste!

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen, eine Barauszahlung ist nicht möglich! Ich mache das nur damit ich meiner Community was Gutes tun kann komplett ohne finanzielle Interessen!
Das Gewinnspiel findet ohne Beteiligung aber mit Genehmigung von Infused Energy statt. Die Gewinne wurden selbst von mir bezahlt ( Affiliate-Guthaben ) und nicht gesponsort!


Alle Daten die mir im Laufe des Gewinnspiels übermittelt werden, werden bis auf die Namen der Gewinner nach dem Gewinnspiel gelöscht! 

Ich habe keinerlei Interesse an Kontaktdaten meiner Leser und Gewinnspielteilnehmer und werde diese weder länger als für das Gewinnspiel nötig speichern oder jemals weitergeben!


Die kompletten Gewinnspiel-Regeln können >>> hier <<< nachgelesen werden!


Ich wünsche allen Lesern viel Glück beim Gewinnspiel und ein erholsames und ruhiges Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wer nicht so lange auf den Tee-Genuss warten möchte kann auch gerne schon mit dem Gutscheincode MR10 bei www.infusedenergy.de bestellen! Da bekommt ihr dann ganze 10% Rabatt!

Laufreport: 8. Nikolauslauf in Salmtal 2018

Hinweis: Dieser Beitrag enthält gejammer, Selbstmitleid und massiv Mimimi!
Am Sonntag, 02.12.2018, fand der jährliche Nikolauslauf in Salmtal statt. Inzwischen zum 8.mal hat das Team des TC Salmtal, diesmal unter dem Motto „Santa ist running for Rohingya„, eine tolle Laufveranstaltung organisiert. Das Wetter gestaltete sich bereits am Morgen herbstlich. Damit will ich sagen es hat geregnet. Im letzten Jahr hatten wir ein wenig Schnee, vielleicht haben wir ja dann 2019 den herrlichsten Sonnenschein. Mal abwarten.
303
303
Wie im letzten Jahr habe ich mich gleich um 9 Uhr aufgemacht um die Frühstücksbrötchen einzukaufen und natürlich meine Startunterlagen abzuholen. Dieses Jahr hatte ich die Nummer 303. Die Nikolausmütze gab es natürlich dazu aber da meine Frau extra für diese Veranstaltung eine neue Mütze genäht und beplottet hat damit ich in Vereinsfarben laufe, waren die Weihnachtsmützen für meine beiden Zwerge gedacht. Wir haben uns allerdings entschieden, dass ich alleine zum Event fahre, das Wetter war für beide Kinder leider ungeeignet. Beide leiden, wie auch ich, immernoch unter der „Seuche“ und die Verschleimung der Atemwege will einfach nicht so recht abklingen.Man merkt schon ich schreibe von möglichen Ausreden…. Wieso dazu dann später mehr 😉
Meine neue Mütze im Design des Lauftreff Schweich
Wer meinen Blog seit dem letzten Jahr verfolgt, weiß dass der 7. Nikolauslauf in Salmtal mein erster offizieller Lauf war den ich in meiner Laufkarriere bestreiten durfte. Umso mehr freute ich mich seit Monaten auf die Veranstaltung.Da ich einige meiner Lauf-Buddies dazu motivieren konnte ebenfalls am Nikolauslauf teilzunehmen, diese aber nur 10km Laufen wollten meldete ich mich, naiv wie ich bin, ebenfalls für die lange Strecke an. Ja es war mir bewusst, dass ich seit einiger Zeit nahezu kein Training mehr absolvieren konnte. Sei es aus zeitlichen oder gesundheitlichen Gründen. Aber am Anmeldetag hatte ich noch Hoffnungen, dass sich die Situation ändern würde. Das war eine falsche Annahme…Als ich am Veranstaltungsort angekommen bin waren gleich ettliche Läufer in roter Bekleidung zu sehen. Man erklärte mir, dass es heute das Ziel sei gemütlich in einer Gruppe die Ziellinie gemeinsam zu überqueren.
Die Frontrunner des LT Schweich
Die Frontrunner des LT Schweich
Jetzt ist es natürlich so, dass der Begriff „gemütlich“ von jedem anders definiert wird. So startete die Gruppe in einer geschätzten 6er Pace was natürlich für meinen Trainingszustand absolut zu viel war. Schnell teilte sich die Gruppe in 2 Untergruppen. Nach etwa 2 km war es, wie letztes Jahr auch schon passiert. Ich hatte mich völlig ausgepowert. Ich wäre normalerweise in einer 7er Pace gelaufen ( für mich gemütlich ).Kurz nach KM 4 habe ich dann beschlossen mich noch bis zur ersten Runde ( 5km ) durchzuboxen um dann das 10km Rennen abzubrechen.
Ich habe mich natürlich geärgert, dass ich die 10km nicht geschafft habe muss mir aber auch eingestehen, dass es wohl besser war aufzugeben. Gewonnen habe ich immerhin die Erfahrung, dass es ohne Training einfach nicht geht. Schluss, Aus, Basta! Es sind noch 17 Wochen bis zum Halbmarathon in Freiburg. Bis dahin heißt es => Arschbacken zusammenkneifen und trainieren! Ich werde den Halbmarathon schaffen! Das war meine Ansage und das werde ich auch so abliefern.

Allgemeine Informationen

Ich hätte niemals gedacht, dass eine Live-Übertragung eines Marathons im TV faszinierend oder sogar spannend sein könnte aber dieses Jahr wurde ich beim Frankfurt Marathon eines besseren belehrt. Es war spannend und ich habe sogar mit einigen Läufern mitgefiebert. OK ich muss zugeben am meisten hat ich der Pacemaker von Arne Farbius, also Richard Ringer, begeistert. Warum? Keine Ahnung aber seine Leistung war genial. Ich habe ihm dann per Facebook mitgeteilt, dass ich seinen Lauf toll fand. Am Folgetag hat er mir dann sogar geantwortet und ich konnte mich ein wenig mit ihm unterhalten. Davon war ich dann wieder begeistert, hätte nicht gedacht, dass ein Top-Athlet auf eine Facebook-Nachricht antwortet.

Wer den Marathon verpasst hat und vielleicht doch noch mal reinschauen möchte kann dies hier tun:

Mainova Frankfurt Marathon 2018 – KEIN VIDEO VON MIR!

Gestern wurde dann spontan beschlossen für das kommende Laufjahr eine Staffel für den 38. Mainova Frankfurt Marathon zu bilden um dort zu starten.

Die Staffel besteht aus:

  • Volker D.-C.
  • Hannelore H.
  • Wolfgang L.
  • Marco Reuter
  • und als Springer: Heike L.
Nur mal rumgespielt nachdem ich das Logo des LT mal neu vektorisiert habe.

Werbung: Neue Polar-Uhr hat meine Aufmerksamkeit.

Ich muss es als Werbung deklarieren, sorry. Ich habe die Uhr noch nicht und erhalte nix für diesen Bericht.

Die Polar Vantage V ist ganz neu auf dem Markt erschienen und sie hat sofort meine Aufmerksamkeit bekommen. Ja ja ich bin Apple-Freak aber spätestens wenn es mal um einen Marathon geht muss ich mich um eine Alternative bemühen weil die Akkulaufzeit der AppleWatch dann nicht mehr ausreichen wird. Das dauert zwar noch eine Weile, wenn es denn jemals soweit kommt, aber wer kennt es nicht, wenn man mal was neues gesehen hat, dann ist das alte nicht mehr soooo gut wie bisher. Ich habe mich bei Polar für einen Test beworben aber ihr kennt mein Glück. 499,-€ muss man sich erstmal zusammen sparen. Auch das wird noch eine Weile dauern.

Wer sich einen Vortrag / Produktvorstellung der Uhr mal anschauen möchte, der kann am Donnerstag zu City Sport Trier gehen, da wird die Watch präsentiert. Leider kann ich da nicht dran teilnehmen ( hätte es gerne mitgefilmt ) aber zur gleichen Zeit findet ja das Training in Schweich statt.

Wieder Werbung: Fittaste Probierset zusammen mit der Telekom zum Sonderpreis

Wer gerne mal die Gerichte von Fittaste probieren möchte kann das als Kunde der Telekom mit Hilfe der „Mega-Deal“ App tun. Dort gibt es das Probier-Set mit 40% Rabatt!

Heute findet der Wurzelweglauf in Konz statt, leider kann ich da noch nicht teilnehmen aber bald bin ich wieder am Start.

Morgen finden dann in Föhren die Rheinland Meisterschaften im Halbmarathon statt. Vielleicht schaffe ich es das ein oder andere Foto dort zu machen. Wenn ja, dann gibt es hier natürlich einen kleinen Bericht.

Der Beitrag wird im Laufe des Tages erweitert.

Training – 5 km Langsamlauf

Der Lauftreff Schweich veranstaltete gestern Abend ein Sondertraining mit einem Langsamlauf über eine Distanz von etwa 5 km. Das habe ich genutzt um endlich wieder Fuß zu fassen und um den Wiedereinstieg in meinen Lieblingssport zu finden. 

Die Laufschuhe hatte ich schon seit einiger Zeit im Auto, das Wetter hat gepasst, ich war nicht zu müde und konnte rechtzeitig Feierabend machen. Alle Zeichen standen somit auf „Run Bitch Ruuuun!“

ACHTUNG WERBUNG ! MAN KÖNNTE MARKENNAMEN ODER ÄHNLICHES ERKENNEN!

Als ich ankam fing es auch schon an zu dämmern. Die ersten Läufkollegen kamen auch schon kurz nach meiner Ankunft an und einige waren überrascht mich wieder zu sehen. Irgendwie wurde ich wohl leicht vermisst. 

Nach einer kurzen Ansprache von unserem Trääääner Dirk ging es dann auch schon los in den Ermesgraben in Schweich. Die Beleuchtung reichte zu 95% aus um nicht auf die Schnauze zu fliegen. Beim nächsten Lauf packe ich aber auch mein Lauflicht ein, besser ist das.

Nach etwa 1500m stoppten wir und der Trainer forderte die Gruppe zu leichten Fitnessübungen auf. Leicht… ok kein Freeletics aber ich spüre die Auswirkungen heute schon ein wenig. Soll ja auch so sein. Sport ist Mord und so. Das wiederholten bzw. erweiterten wir etwa alle 1000m und waren nach etwas mehr als einer Stunde wieder zurück auf dem Sportplatz beim Haus des Sports in Schweich.

Es waren zwar nur etwas mehr als 5km und das wie bezweckt in moderatem Tempo aber es hat riesig Spaß gemacht. Ich habe das Gefühl des Laufens einfach in der letzten Zeit arg vermisst. Aber jetzt bin ich ja wieder da. 

Erwischt! Der kleine Dicke ist gar nicht auf dem Foto! Ok, er hat fotografiert…

Warum schwärme ich immer so vom Lauftreff? Das ist eine gute Frage. Wie viele inzwischen wissen bin ich etwas Sozialbehindert, so wie ich es immer nenne. Ich bin kein Freund von Geselligkeit oder einer mit dem man sich stundenlang über Gott und die Welt unterhalten kann. Trotzdem fühle ich mich im LT extrem wohl. Da ist jeder freundlich, alle werden akzeptiert. Keiner ist hochnäsig oder schaut den anderen nicht an weil er drei Leistungsklassen schlechter läuft. Hier spricht der Top-Läufer mit dem Laufeinsteiger. Das auch nicht „von oben herab“ sondern auf gleichem Niveau. Jeder passt ein wenig auf den anderen auf und steht mit Rat und Tat jedem anderen Mitglied zur Seite. Niemand wird beim Laufen alleine gelassen und IMMER ist jemand da der auch den letzten Läufer mitzieht und ins Ziel begleitet. Wo hat man sowas schon. Wenn man denkt das ist doch in jedem Verein so dann muss ich hier ein Veto einlegen. Hier ist es gefühlt anders. Klar ein „normaler“ Verein aber familiärer! 80% von den Leuten gestern ist aufgefallen, dass ich längere Zeit ausgefallen bin und einige waren dann auch froh mich dann doch mal wieder zu sehen. Es ist Familie, ein Ort an dem man sich gut aufgehoben fühlt und an dem man auch irgendwie „nach Hause“ kommt.

Die wichtigste Regel überhaupt!                                                      (c) by runtastic